DIY, Wohnen, Einrichten und Design aus Köln



Mit ganz viel Glück ins neue Jahr + Jahresrückblick 2018

Category : Living · (1) Comment Dezember 27, 2018

Werbung

Weihnachten ist gerade erst zur Tür raus, da klopft Silvester schon an.
Während sich alle Gedanken um das perfekte Outfit machen oder die Zutatenliste für das Raclette abarbeiten, planen wir schon den Morgen danach. Denn traditionell wird das frische Jahr bei uns mit einem ausgiebigen Neujahrsbrunch begrüßt.

Am Tisch lassen wir das Jahr Revue passieren, holen alle Erlebnisse noch mal hervor und können über das Meiste lachen. Alles Negative wird einfach unter den Tisch gekehrt. In das neue Jahr mitnehmen möchten wir nur die positiven Dinge. Und außerdem ganz viel Glück für alles was vor uns liegt.
Wie passend, dass wir für unseren Brunch eine große Auswahl von GLÜCK Marmeladen haben. Es geht doch nichts über ein frisches Brot mit köstlicher Marmelade.

Neujahrsbrunch - mit Glück ins neue Jahr
Neujahrsbrunch - mit Glück ins neue Jahr

Bevor wir mit Glück ins neue Jahr starten. Das ist 2018 alles bei Craftifair passiert:

2018 war für mich wirklich ein unheimlich aufregendes Jahr. Viele wundervolle Begegnungen, schöne Kooperationen, tolle Reisen und spezielle Herausforderungen haben das Jahr zu etwas ganz Besonderem gemacht. Ich habe mich persönlich extrem weiter entwickelt und bin des Öfteren aus meiner Komfortzone ausgebrochen und wurde belohnt.

Die Highlights von meinem 2018 möchte ich euch nicht vorenthalten.

Angefangen hat das Jahr wie immer mit der Interior Design Week in Köln. Die Kölner Passagen und die Möbelmesse waren prall gefüllt mit feinstem Design, tollen Gesprächen und feuchtfröhlichen Parties. Bald geht es wieder los und ich freu mich schon unheimlich.

Im Februar habe ich mich auf den weiten Weg in Schwedens Einöde gemacht um mir die Geburtsstätte von IKEA anzuschauen. Auf einem Hackathon haben wir gemeinsam neue Ansätze gesucht und der Blick hinter die Kulissen des Schwedischen Möbelriesen hat mir in so manchen Dingen die Augen geöffnet.

Ab nach Milano! Im April ging es für mich mit Grohe nach Mailand zum Fuori Salone – der Milan Design Week. Ich erinnere mich so gerne an die tolle Atmosphäre zurück, die während der Design Week in ganz Mailand herrschte. Einfach wunderbar.

Eins meiner absoluten Highlights in 2018 war mein Kurztrip nach Los Angeles im Juni. Auf Einladung von MINI Living habe ich mich meiner Flugangst gestellt und meinen ersten Langstreckenflug ever auf mich genommen. Es hat sich gelohnt.

Gerade wieder aus LA zurück ging es auch schon für eine Woche nach Berlin um von dort zu arbeiten und die Stadt zu genießen. Genau das liebe ich einfach am selbstständigen Arbeiten. Wenn ich Lust habe, arbeite ich eben mal für eine Zeit in einer anderen Stadt. Das ist für mich pure Freiheit.

Anfang Juli ging es dann für ein paar Tage nach Spanien. In Kooperation mit den AC Hotels habe ich Valencia und Madrid erkundet. Wirklich zwei wundervolle und sehenswerte Städte. Danke an die Birkenstock-Gang ;-P

Im Oktober verschlug es mich in die Berge. Im Almtal in Österreich hat eines meiner liebsten Unternehmen Grüne Erde die brandneue Grüne Erde Welt eröffnet. Dort bekommt man wertvolle Einblicke in die Unternehmensphilosophie und die Herstellungsprozesse des durch und durch nachhaltigen Unternehmens.

Im November habe ich einen Riesenschritt aus meiner Komfortzone gewagt. Noch vor gar nicht so langer Zeit wurde ich bereits beim Gedanken daran vor Menschen zu sprechen total nervös.
Auf dem HUB Interiorfestival der Dekordruckerei Interprint habe ich dann vor knapp 200 Leuten einen 30-Minütigen Talk über meine Arbeit als Interior-Bloggerin gehalten. Man, was war ich aufgeregt. Ich würde es sofort wieder tun, denn es hat riesigen Spaß gemacht und das Feedback war einfach genial.

Kurz vor Ende des Jahres sollte mein absolutes Highlight passieren. Ich bin nach Japan gereist um die eher ländliche und unbekannte Region um Hida zu erkunden. Wow, der Gedanke alleine in ein so fernes Land zu reisen hat mir schon recht große Angst gemacht. Doch auch hier wurde ich belohnt, denn es war eine wahnsinnig tolle Erfahrung. Ich möchte jedoch noch nicht zu viel erzählen. Der Bericht zu meinem Japan-Trip folgt ganz bald.

Neujahrsbrunch - mit Glück ins neue Jahr

Hui, ganz schön viel los gewesen in den letzten 12 Monaten. Jetzt wo wir alles mal auf den Tisch gepackt haben, wird mir erst so richtig bewusst was ich für tolle Möglichkeiten geboten bekomme. Es war einfach die beste Entscheidung aus dem Blog mein eigenes kleines Business zu machen.

Darauf erst mal ein leckeres Marmeladenbrot.

Neujahrsbrunch - mit Glück ins neue Jahr
Neujahrsbrunch - mit Glück ins neue Jahr

Die leeren Gläser der Glück Marmelade sehen so schön aus, dass sie ein zweites Leben verdient haben.

Sei es als Kerzenhalter oder sogar Verpackung für kleine Geschenke.

Glück to-go für das neue Jahr

Wenn wir brunchen geht es meistens ziemlich süß am Tisch zu. Neben den obligatorischen Eiern gibt es immer eine kleine und feine Auswahl an köstlichen Marmeladen. Mehr brauchen wir fast nicht.

Seit ich die Marmeladen von GLÜCK das erste Mal probiert habe, bin ich absoluter Fan. Hier kommt nichts anderes mehr auf den Tisch. Mein absoluter Favorit ist Brombeere. So kann ich stundenlang am Tisch mit essen und plaudern verbringen. Ich liebe das.
Übrigens schmecken die Marmeladen auch hervorragend zu Müsli und Joghurt. Mmmhhhh.


Und weil ich ein kleines Bisschen abergläubisch bin, bekommt jeder einen kleinen Glücksbringer für das neue Jahr mit auf den Weg. Natürlich verpackt in die leeren Gläser der Glück Marmelade. Was würde sich besser eignen? Glück to go sozusagen.

Neujahrsbrunch - mit Glück ins neue Jahr
Neujahrsbrunch - mit Glück ins neue Jahr
Glück to-go: Die perfekte Verpackung für kleine Geschenke

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Glück Marmelade entstanden.



(1) Comment

Ines
7 Monaten ago · Antworten

So schön! Auch dir viel Glück im neuen Jahr! Ich freue mich schon auf die kommenden Posts!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Du kein Bot bist, löse diese kleine Aufgabe: *