DIY, Wohnen, Einrichten und Design aus Köln



Adventskranz selber machen: Ein Kerzenständer, drei Varianten

Category : DIY · (2) Comments November 30, 2017

Schon wieder Kränze? Ja, im Moment könnte ich beinahe ein Kranz-Geschäft eröffnen. Alles was rund ist und sich irgendwie als Kranz zweckentfremden lässt, muss hier dran glauben. Hier zeige ich, wie man aus getrockneten Blumenresten wunderschöne Herbstkränze macht und hier findet man den wohl schlichtesten Weihnachtskranz.

 

Als Mark von DESIGNWE.LOVE – einem Shop für besonderes Interieur aus Weimar – diesen einmalig schönen Kerzenständer vorgestellt hat, musste ich ihn sofort bestellen. Eigentlich habe ich mir ja vorgenommen, keine Weihnachtsdeko zu kaufen und alles selbst zu machen. Mit einer Ausnahme. besondere Dinge, die von kleinen Handwerksbetrieben oder Labels stammen.

 

In Zusammenarbeit mit einer Thüringer Korbflechter-Manufaktur hat Mark den schlichten Rattan-Kerzenständer entwickelt. Jeder Arbeitsschritt ist liebevolle Handarbeit. Jeder Kerzenständer ist somit absolut einzigartig.

 

 

 

Einen Adventskranz selber machen – aus dem Kerzenständer werden gleich drei Adventskränze

 

Durch seine Schlichtheit ist der Kerzenständer ein König der Verwandlung. So wie er ist, wirkt er schon toll und passt nahezu in jede Einrichtung. Das Schöne: mit wenig Aufwand und nur einigen Zutaten lässt sich der Kerzenständer in viele verschiedene Variationen des Adventskranz verwandeln.

 

Ich habe drei unterschiedliche Möglichkeiten für euch ausprobiert. Eines haben alle Varianten gemeinsam. Es kommen nur natürliche Materialien zum Einsatz und auf Kitsch wird verzichtet.

Jetzt stehe ich allerdings vor einem Problem – für welche Variante entscheide ich mich jetzt bloß?

 

 

 

 

 

 

No.1 – Olivia trägt gerne Altrosa Strümpfe

 

Die erste Variante ist fast schon zu einfach – aber im letzten Post hatten wir es ja erst mit der Schönheit der einfachen Dinge (hier lesen).

Für das grüne Kleid von Olivia werden einfach etwa 15 cm lange Olivenzweige in Kreise gelegt und mit etwas Draht zusammengehalten. Jedes Bein bekommt zwei Kleidchen. Dazu trägt sie Strümpfe, pardon Kerzen in altrosa. Die Farbkombination grün, Altrosa und helles Holz ist einfach umwerfend und bringt Frische in jede staubige Weihnachtsdeko. All eyes on Olivia.

 

 

 

 

 

 

No.2 – Hilde war noch nie beim Friseur

 

Hilde mag es gerne wild, wilde Farben mag sie jedoch gar nicht.

Für diese doch sehr unweihnachtliche Variante eignet sich Gestrüpp aller Art. Hilde trägt ein Potpourri aus Wüstengras, Wachsblumen, Trommelstöcken und einem Gebilde (rechts), dessen Name ich nicht kenne. Tipps zu getrockneten Blumen und Zweigen für das Binden von Kränzen findet ihr hier.

 

Dieser Adventskranz ist für all die, die keine klassische Weihnachtsdeko mögen aber nicht auf Tradition verzichten möchten. Hilde ist eigentlich ein Überbleibsel aus dem Herbst.

 

 

 

 

 

No.3 – Rosemarie mag es gerne klassisch

 

Rot, Grün und Gold – das sind die klassischen Farben des Weihnachtsfests. Die goldenen Akzente im grünen Kleid von Rosemarie lassen sich nur beim ganz genauen Hinschauen entdecken, denn zu viel von Glanz und Glitzer mag sie nicht.

Für die dritte Variante des Adventskranzes habe ich die letzten grünen Zweige Rosmarin von meinem Balkon geerntet. Denn der macht nicht nur im Gin eine gute Figur. Für den

Der dezente goldene Schein schlängelt sich in Form von filigranem Blumendraht durch die Zweige. Weinrote Kerzen sorgen für die nötige Weihnachtsstimmung.

 

 

 

 

 

Und jetzt bin ich mega gespannt, welche Variante ihr am schönsten findet.

Warum eigentlich für eine entscheiden? Die sind so einfach und schnell gemacht, da kann man jede Woche wechseln.

 

 

Den Kerzenständer könnt ihr natürlich bei DESIGNWE.LOVE bestellen.



(2) comments

Vanessa von Sukhi
2 weeks ago · Reply

Alle wunderschöne Kränze! Der erste gefällt mir besonders gut – tolle Idee!

Filiz | Filizity.com
2 weeks ago · Reply

Ohh, Olivenblätter finde ich echt schön, und daraus dann noch ein Adventskranz – perfekt!
Die anderen Varianten sind zwar auch nicht schlecht, aber die erste hat auf jeden Fall gewonnen :D

Liebe Grüße und noch einen schönen ersten Advent,
Filiz von http://www.fiizity.com

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Wenn Du kein Bot bist, löse diese kleine Aufgabe: *