DIY, Wohnen, Einrichten und Design aus Köln



Mit dem Fahrrad durch Köln – meine Tipps für Shopping, Kaffee und Essen

Category : Travel · No Comments August 14, 2018

[Werbung]

Was kann es im Sommer schöneres geben, als mit dem Fahrrad durch die Gegend zu sausen und sich den Wind um die Nase wedeln zu lassen? 

Natürlich mit dem Fahrrad durch die Stadt sausen und ab und zu einen Stopp einlegen um einen leckeren Kaffee zu trinken, sich etwas Schönes zu kaufen oder hier und da etwas leckeres zu essen. Ist doch ganz klar, oder?

Mit dem neuen Fahrrad durch die Stadt

So lange schon habe ich mir eines dieser bequemen Hollandfahrräder gewünscht. Bis jetzt war ich mit einem Rennrad unterwegs, aber das ist einfach nichts für mich. Ich brauche es eher gemütlich.

Wusstet ihr, dass es bei OTTO auch Fahrräder gibt? Ich nämlich auch nicht. Dort habe ich mir ein ganz schlichtes Hollandrad in schwarz ausgesucht, das mich überall hin bringt und immer eine gute Figur macht.
Wichtig waren mir ein bequemer Sattel und ein schöner Weidenkorb.

Das Fahrrad wurde innerhalb einer Woche zu mir nach Hause geliefert. Ich musste lediglich ein paar Schrauben festziehen und die Pedalen anbauen. Dann noch die Reifen aufpumpen und schon konnte es losgehen.

Das Fahrrad ist nun schon einige Wochen in Gebrauch und ich bin nun viel öfter mit dem Fahrrad unterwegs als vorher. Endlich habe ich wieder so richtig Spaß am Rumsausen durch Köln.

Meine Tipps für Shopping, Essen und Pausen in Köln

Weil man Köln am allerbesten mit dem Fahrrad erkundet, gibt es hier meine Tipps für die besten Adressen rund um Shopping, Essen, Kaffee und Entspannen in Köln. Alle Orte sind natürlich sehr gut mit dem Fahrrad zu erreichen. Wer nicht aus Köln kommt und keine eigenes Fahrrad hat, kann sich bei den zahlreichen Bikesharings eins ausleihen. Happy cycling!

 
 
Grünblaugrau Interiéur in Ehrenfeld
Goldregen Floraldesign im Belgischen Viertel

Frühstück und Kaffee

Der Tag sollte immer mit einem ausgiebigen Frühstück begonnen werden. Gerade wenn eine laaange Fahrradtour mit Shoppingstopps geplant ist, muss eine gute Grundlage geschaffen werden. 
Es gibt viele gute Frühstücksmöglichkeiten und meine Liste der, die noch ausprobiert werden müssen, wächst stetig. Aber jeder hat dieses eine Lieblingscafé oder Restaurant, wo man immer wieder landet.

Shakshuka oder doch lieber Quark-Pfannkuchen?

Bei mir ist das das WALLCZKA auf der Subbelrather Straße in Ehrenfeld. Es gibt nicht nur verdammt leckeres und besonderes Frühstück, es ist auch noch verdammt schön eingerichtet. Gut, dass es auch einen Mittagstisch und Abendessen gibt, alles unheimlich lecker.

Wallczka in Ehrenfeld
Wallczka in Ehrenfeld

Obwohl ich in Mülheim wohne, radel ich häufig mehrmals die Woche nach Ehrenfeld. Hier liegen nämlich noch weitere Cafés, in denen ich häufiger anzutreffen bin: Madame Tartine und das Café Rotkehlchen


Natürlich gibt es auch in Mülheim ein paar, wenn auch wenige Möglichkeiten einen leckeren Kaffee zu trinken. Die Kaffeerösterei Van Dyck hat seit einiger Zeit ihre Röststation in Mülheim, eine wirkliche Bereicherung für die Gegend. Leider haben sie nur unter der Woche geöffnet. Am Wochenende kann man dann aber wunderbar auf der Hafenterrasse am Mülheimer Hafen abhängen. Das vegane Café nebst Urban Garden wird von der Lindgens Kantine betrieben.

Madame Tartine in Ehrenfeld
Hafenterrasse – Lindgens Kantine in Mülheim
Café Rotkehlchen in Ehrenfeld

Shoppingtipps für Köln

Frisch gestärkt für den Tag schwingen wir uns aufs Fahrrad und erkunden unsere Lieblingsläden. Fernab von den großen Einkaufsmeilen mit den großen Konzernen finden sich in Köln viele kleine liebevoll geführte Läden. Einige meiner liebsten Geschäfte, die ich regelmäßig besuche möchte ich hier kurz vorstellen. Den Anfang macht das Viertel Ehrenfeld. 

Stil hast du, Kleider leihst du

In der Kleiderei in Köln Ehrenfeld lautet das Motto: Leihen, statt kaufen. Mit einem monatlichen Abo können Klamotten, Schuhe und Accessoires ausgeliehen werden. Jeder von uns kennt doch diese Situation, wo man für eine bestimmte Gelegenheit ein Kleid braucht, es aber danach nie wieder anziehen wird. Und falls man sich in ein Teil doch ganz besonders verliebt, besteht dennoch die Möglichkeit es zu kaufen.

Vintage Möbel und kuratiertes Design in Uptown Ehrenfeld

Direkt neben der Kleiderei liegt mein absoluter Lieblingsladen in Köln was Möbel und Design angeht: Grünblaugrau Interiéur (Hier habe ich den Laden schon einmal vorgestellt). Tolle Vintage-Möbel aus Belgien und Frankreich gepaart mit ausgesuchtem Design bilden ein einzigartiges Konzept in Köln. Es lohnt sich definitiv öfter hier vorbeizuschauen, denn das Inventar wechselt ständig. Wer ganz besondere Dinge fernab vom Mainstream sucht, ist hier goldrichtig.

 

Weiter geht’s in Belgische Viertel, das direkt an Ehrenfeld grenzt und in ein paar Minuten mit dem Fahrrad erreicht ist. Der Weg führt durch den Grüngürtel, ein breiter Grünstreifen der sich durch ganz Köln zieht.

Store, Spa & Yoga unter einem Dach

Fivve im Belgischen Viertel gehört definitiv zu den schönsten Läden in Köln. Von außergewöhnlichen Möbeln, über japanische Keramik bis hin zu natürlichen Beautyprodukten – in dem puristischen Konzeptstore findet man immer was ganz Besonderes. Obendrauf gibt’s kosmetische Behandlungen und Yoga.

Blumen, Pflanzen und alles Drumherum

Goldregen Floraldesign im Belgischen Viertel hat sich zu einer absoluten Institution entwickelt. Hier bekommt man eine große Auswahl an besonderen Pflanzen und Blumen. Dazu gibt es wundervolle Blumentöpfe und andere kleine Accessoires. Ein Besuch lohnt sich immer, auch wenn man nur mal gucken möchte.

Fyvve im Belgischen Viertel

 

Goldregen Floraldesign im Belgischen Viertel

Eis, Drinks und Snacks

Jetzt im Sommer möchte man sich am liebsten nur von Eis und leichten Snacks ernähren. Am Abend sorgt ein eiskalter Drink in einer Bar für die nötige Abkühlung.

Das leckerste Eis von Köln gibt es bei Salon Schmitz auf der Aachener Straße. Jeden Tag werden Kreationen wie salziges Karamell oder Rhabarber Sorbet frischt hergestellt. An heißen Tagen ist die Schlange sehr lang, aber es lohnt sich. 


Eines meiner liebsten Bistros in Köln ist das Hallmackenreuther am Brüsseler Platz – leider war es eine Zeit geschlossen, macht aber im Herbst zum Glück wieder auf. Hier bekommt man von leckerem Kuchen und Kaffee bis zum Kölsch und Pastrami Sandwich alles was das Herz begehrt.


Den Abend bei einem leckeren Cocktail oder Kölsch ausklingen lassen, das geht ab sofort in der erst kürzlich eröffneten Monkey Bar im 8. Stock des 25Hours Hotels. Atemberaubender Blick über Köln inklusive.

Monkey Bar im 25Hours Hotel
Eis von Salon Schmitz
Hallmackenreuther
Grünblaugrau Interiéur 
Ebertplatz
Markthalle im Belgischen Viertel
Hauseingang im Belgischen Viertel

Einfach mal treiben lassen

Ein Fahrradtour durch das heiße Köln mit all den Zwischenstopps kann auch ganz schön anstrengend sein. Ausgiebige Pausen einlegen ist deshalb sehr wichtig. In Köln gibt es viele schöne Orte um von der vollen und lauten Stadt ein wenig abzuschalten.

Dafür haben wir immer eine Picknickdecke dabei. Zum Glück hat das neue Fahrrad einen großen Weidenkorb, wo einiges rein passt. 

Die schönsten Orte zum Pausemachen

In diesem Jahr hat der Ebertplatz ein totale Renaissance erlebt. Einst als No-Go-Area verschrien, ist er seit einigen Wochen der neue Hotspot in Köln um ein wenig die Seele baumeln zu lassen. Und alles nur, weil der spektakuläre Brunnen in der Platzmitte nach 20 Jahren wiederbelebt wurde. Herrlich.


Ein bisschen wie Urlaub fühlt es sich an, wenn man unter den Weiden am Rheinufer am Mülheimer Hafen auf der Picknickdecke liegt und die Wellen beobachtet. Zu erreichen entweder durch den Jugendpark oder über den Katzenbuckel aus Mülheim kommend. Hier hat man auch den besten Blick auf den Sonnenuntergang.


Ein wahres Idyll findet sich im Stammheimer Schloßpark direkt am Rhein. Uralter Baumbestand nebst Skulpturen verschiedener Künstler treffen auf das Geschrei der grasgrünen Sittiche, die hier in Scharen hausen. Der Schloßpark ist das perfekte Ziel einer schönen Fahrradtour entlang des rechten Rheinufers.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Du kein Bot bist, löse diese kleine Aufgabe: *

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?