DIY, Wohnen, Einrichten und Design aus Köln



Der Restekranz – Vom Blumenstrauß zum selbstgemachten Herbstkranz

Category : DIY · (4) Comments October 17, 2017

DIY Herbstkranz aus Blumenresten

 

Die Blumen aus dem Bouquet von letzter Woche lassen langsam die Köpfe hängen, die Blätter werden welk und die leuchtende Pracht ist schon länger dahin. Jedes Mal tut es mir unendlich leid, den Blumenstrauß auf dem Küchentisch so zu sehen. Wie gerne würde ich die Blumenpracht konservieren. Andererseits gäbe es dann keinen Grund mehr, den Lieblingsblumenladen aufzusuchen. Das geht natürlich nicht.

 

Statt sie zu konservieren, gebe ich den Blumen und Zweigen eine neue Aufgabe. Aus der Vase an die Wand.

Gerade jetzt im Herbst gibt es viele Blumen und Zweige mit Früchten, die sich hervorragend trocknen lassen. Eukalyptus, Hortensie, Hagebutten, Heidekraut sind zum Beispiel zum Trocknen geeignete Pflanzen. Wer sich unsicher ist, ob eine Pflanze getrocknet werden kann, sollte beim Floristen nachfragen oder es einfach ausprobieren. Manchen Pflanzen lassen im trockenen Zustand alles fallen und manche entwickeln eine ganz besondere Schönheit.

 

Tipp: Beim nächsten Spaziergang eine kleine Zange einstecken. Jetzt im Herbst findet man auf Wiesen, in Wäldern und sogar auf den Grünstreifen verdörrte Pflanzen und schöne Zweige.

 

Die getrockneten Blumen und Zweige lassen sich zu wundervollen Herbstkränzen verarbeiten. Resteverwertung funktioniert eben nicht nur in der Küche, sondern auch beim Dekorieren. Nachhaltiger geht’s fast nicht.

So ein toller Kranz ist wirklich einfach selbst gemacht. Sieht komplizierter aus als es ist. Versprochen.

 

Falls kein Blumenstrauss in der Nähe ist, der sich zum Trocknen ist, lohnt sich ein Blick in den Garten oder auf den Balkon. Oder natürlich ein schöner Herbstspaziergang. Das Wetter lädt einen ja förmlich dazu ein.

Worauf wartest du? Gibt es schönere Deko als Selbstgemachte, die fast nichts gekostet hat?

 

 

DIY Herbstkranz aus Blumenresten

 

 

 

Anleitung für einen selbstgemachten Herbstkranz aus getrockneten Blumen und Zweigen

 

 

Das wird benötigt:

 

 

 

So entsteht ein Kranz:

 

Ich habe mich bewusst dafür entschieden, die Kränze unsymmetrisch und scheinbar unvollständig zu gestalten. Das gefällt mir einfach besser und lässt sich auch einfach umsetzen. Anhand des Kranzes an dem Bambusring zeige ich die einzelnen Steps bis zum fertigen Kranz.

 

Bevor losgelegt wird, sollte man sich einige Zweige und Blüten zurechtlegen, die gut zusammenpassen würden. Als Basis können großblättrige und füllige Pflanzen dienen. Meistens merkt man aber doch erst während des Prozesses welche Zweige und Blüten gut miteinander harmonieren. Einfach loslegen.

 

Die Zweige werden nacheinander mit dem Blumendraht an dem Ring befestigt. Die Befestigungsstellen sollten dabei immer verdeckt werden. Feinere Zweige und Blüten können später in bereits befestigte Zweige hinein gesteckt werden.

 

Buschige Blüten wie zum Beispiel die von getrockneten Hortensien eigenen sich bestens um gleichzeitig nackte Stellen zu verdecken und einen schönen Blickfang zu schaffen. Wenn die Zweige vorher mit der Kombizange schräg angeschnitten werden, lassen sie sich einfacher in den Kranz stecken.

 

DIY Herbstkranz aus Blumenresten DIY Herbstkranz aus Blumenresten DIY Herbstkranz aus Blumenresten DIY Herbstkranz aus Blumenresten

 

 

In der Unperfektheit liegt die Schönheit

 

Der Kranz ist fertig, wenn er dir gefällt. Dein Herbstkranz muss keinesfalls perfekt sein, denn in der Unperfektheit liegt die Schönheit. Die vermeintlich perfekt gebundenen Kränze kann man in jedem Blumenladen kaufen. Aber je symmetrischer ein Kranz ist, desto langweiliger wirkt er auf mich. Da kann ruhig hier und da ein Zweig aus der Reihe tanzen. Also, mach dir keinen Stress, wenn dein Kranz nicht so aussieht wie im Blumenladen oder in der Gartenzeitschrift.

 

Und nun viel Spaß beim Sammeln, Trocknen und Binden.

 

 

 

 

DIY Herbstkranz aus Blumenresten DIY Herbstkranz aus Blumenresten

 

DIY Herbstkranz aus Blumenresten



(4) comments

Kathreen von "Mach mal"
2 months ago · Reply

Die Kränze sind unglaublich schön und sind auch ein tolles Geschenk! Ich würde mich jedenfalls sehr freuen so einen zu bekommen. :-) Hast du Lust damit bei unserem neuen Wettbwerb “Mach mal ein Geschenk” teilzunehmen? Dort hast du die Chance oder einen Gutschein in Höhe von 250 Euro zur individuellen Gestaltung einer Fototapete bei ERFURT JuicyWalls, einen Gutschein in Höhe von 150 Euro für den Paulmann Licht-Shop, ein Ladungssicherungs-Set von Conacord oder verschiedene Geschenk-Sets von MOTIP DUPLI zu gewinnen! Mehr Infos findest du hier: https://www.mach-mal.de/wettbewerb/23/wettbewerb-mach-mal-ein-geschenk Liebe Grüße, Kathreen von “Mach mal”

Constanze
2 months ago · Reply

Sehr, sehr schön!

[…] aber auch einen umwerfenden Blog betreibt. DIYs wie diesen Geschirrtuchhalter oder diese Trockenblumenkränze könnte ich sofort nachmachen und in meine neue Küche hängen, wenn ich gerade die Zeit und Muse […]

holunderbluetchen
3 weeks ago · Reply

Deine Kränze gefallen mir sehr, liebe Antonia !!!
Herzliche Grüße und einen entspannten Abend, helga

Leave a Reply to Constanze Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Wenn Du kein Bot bist, löse diese kleine Aufgabe: *