DIY, Wohnen, Einrichten und Design aus Köln



DIY Miniteich für den kleinen Stadtbalkon

Category : DIY · (6) Comments August 25, 2017

[Anzeige]

 

Zugegeben, der Sommer 2017 war bis dato wirklich bescheiden. Die Tage, die ich auf unserem kleinen Balkon verbringen konnte, kann ich an beiden Händen abzählen. Meistens stand alles unter Wasser oder es war schlicht zu kalt. Aber der Spätsommer scheint Erbarmen mit uns zu haben und zeigt sich gerade von seiner schönsten Seite. Nach den ganzen grauen Regentagen habe ich den Balkon wieder auf Vordermann gebracht und mir einen lang gehegten Traum erfüllt: einen Miniteich. 

 

 

DIY Miniteich für Balkon

 

 

Auch wer nur einen kleinen Balkon hat, muss nicht auf einen Teich verzichten. So ein Miniteich ist die perfekte Alternative und funktioniert auf kleinstem Raum. Auf Fische sollte allerdings verzichtet werden.

Vor einiger Zeit war ich im Rahmen des Garden- & Homeblogawards auf einem Workshop von TOOM und habe dort alles über Miniteiche gelernt. Ich war so angetan von diesen kleinen Wasseroasen, dass ich das unbedingt ausprobieren musste. Damit ihr euch auch so einen kleinen Teich auf eurem Balkon, der Terrasse oder in eurem kleinen Garten bauen könnt, gibt`s heute eine ausführliche Anleitung. Inklusive ein paar nützlicher Tipps.

 

 

Anlegen des Miniteichs

 

Ein Miniteich ist wirklich super schnell angelegt und braucht auch nicht sehr viele Zutaten. Alles was ihr für euren Teich braucht, findet ihr bei TOOM.

 

 

Das wird benötigt:

  • ein wasserdichtes Gefäß in der für euch passenden Größe
  • evtl. Teichfolie, falls das Gefäß nicht ganz dicht ist (hehe)
  • gewaschenen Kies (gibt’s hier)
  • verschiedene Wasserpflanzen
  • Teicherde (gibt’s hier)
  • Pflanzkörbe für Wasserpflanzen (gibt’s hier)
  • Leitungswasser
  • Dekoelemente nach eigenem Geschmack

 

 

DIY Miniteich für Balkon

 

 

Welche Gefäße eignen sich für einen Miniteich?

 

Am beliebtesten für Miniteiche sind wohl alte Zinkwannen. Die sehen toll aus und bieten viel Fläche für Schwimmpflanzen. Weil unser Balkon recht klein ist, habe ich mich für ein etwas höheres aber schmaleres Gefäß entschieden. Der blaue Eimer wurde 1966 von meinen Großeltern gekauft um darin die benutzten Babywindeln auszukochen. Ja, damals war noch nicht an Pampers zu denken. Der Topf hat mehrere Generationen überlebt und diente die letzten Jahre als Mehrzweckbehälter für allerlei Dinge. Dass aus ihm mal ein Miniteich wird, hätte wohl niemand gedacht. Vielleicht existiert bei euch in der Familie ja auch ein ähnliches Gefäß? Geht doch mal auf die Suche in Keller und auf Dachböden.

 

Besonders gut als Gefäße eignen sich sogenannte Mörtelkübel. Das sind Kunststoffkübel in denen üblicherweise Mörtel gemischt oder Schutt gesammelt wird. Die schlichten, schwarzen Gefäße können zum Beispiel mit einer Bastmatte umwickelt werden. Schaut doch mal auf dem Blog Sophiagaleria von meiner Freundin Sophie vorbei. Sie hat das nämlich genauso gemacht. Sieht super aus und bringt Boho Vibes auf die Terrasse.

 

Im Grunde eignen sich alle Wasserdichten Gefäße für einen Miniteich. Aber auch alte Wein- oder Obstkisten eignen sich mit Hilfe von Teichfolie für eine Wasseroase.

 

 

 

Die richtigen Wasserpflanzen finden

 

Je nach Wasservolumen und Tiefe des Teiches müssen die passenden Wasserpflanzen ausgewählt werden. Manche Pflanzen brauchen eine höhere Wassertiefe als andere.

Optisch wirken Pflanzen-Kombinationen aus verschiedenen Formen sehr ansprechend. Lange und schmale Gräser und Schilfe geben dem Teich Höhe, im Kontrast dazu sehen buschige und flache Pflanzen toll aus.

 

 

Verschiedene Wasserpflanzen

  • Schwimmpflanzen: Algenfarn, Froschbiss, Muschelblume (Wassersalat), Schwimmfarn, Wasserhyazinthe, Zwergwasserlinse
  • Pflanzhöhe bündig mit der Wasseroberfläche: Gauklerblume, Japanische Sumpfiris, Sumpfvergissmeinnicht
  • 10 bis 15 Zentimeter tief: Bachminze, Binse, Kalmus, Pfeilkraut, Sumpfcalla, Sumpfdotterblume, Wasserklee,
  • 30 bis 40 Zentimeter tief: Hechtkraut, Mini-Seerose, Teichrose, Wasserfeder
  • alle Tiefen: Wasserpest

 

 

DIY Miniteich für Balkon

 

 

Nützliche Tipps für euren Miniteich

 

Legt euren Miniteich am besten genau dort an, wo er später auch stehen soll. Auch wenn der Teich mini ist, wird er durch den Kies und viele liter Wasser am Ende ganz schön schwer.

 

Der Boden eures Gefäßes zuerst mit dem gewaschenen Kies bedecken. Alle Wasserpflanzen nun in mehreren Ebenen in das Gefäß stellen. Um verschiedene Ebenen zu erhalten, einfach die gewünschten Bereiche mit dem Kies auffüllen. Für eine einfachere Handhabung werden die Wasserpflanzen in spezielle Pflanzkörbe für Wasserpflanzen gesetzt. Dafür benötigt ihr auch die Teicherde. So bleibt alles in Form und das Wasser wird nicht trübe von aufwirbelnder Erde. Achtet darauf, spezielle Teicherde zu verwenden. Die ist viel dichter und lehmhaltiger als herkömmliche Blumenerde.

 

Bedeckt alle Pflanzgefäße mit dem Kies und füllt das Gefäß mit Wasser auf. Das Wasser sollte langsam mit einer Gießkanne eingefüllt werden um Wasserverwirbelungen zu verhindern. Im letzten Schritt werden die Schwimmpflanzen aufgesetzt. Die Schwimmpflanzen sollten nicht mehr als ein Drittel der Wasseroberfläche bedecken, damit die restlichen Pflanzen noch genügend Licht bekommen.

 

 

Wenig Aufwand und Pflege – große Wirkung

 

Der Miniteich bedarf keiner aufwendigen Pflege. Lediglich Verunreinigungen oder verwelkte Blätter sollten regelmäßig entfernt werden.

 

 

DIY Miniteich für Balkon

 

 

Ein bisschen Deko darf auch mit ins Wasser

 

Zwischen all den Pflanzen dürfen natürlich das ein oder andere Dekoelement nicht fehlen. Steine aus dem letzten Urlaub, Dinosaurier oder auch Schwimmkerzen sehen cool aus. Ich hatte von einer Kletterpflanzen noch diese Bambusbögen übrig und habe sie einfach in den Teich gesteckt. Eigentlich kann alles, was Wasserfest ist als Deko eingesetzt werden. Seid kreativ!

 

Die Katzen haben sich übrigens auch über den Teich gefreut. Falls eure Katzen gerne an Pflanzen knabbern, solltet ihr vorher natürlich sicher gehen, dass die ausgewählten Pflanzen unbedenklich sind.

 

 

Und nun viel Spaß beim Manschen in eurem Miniteich!

 

 

DIY Miniteich für Balkon

 

 

 

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit TOOM entstanden.



(6) comments

Beri
4 months ago · Reply

Sehr schöner Teich. Habe auch noch eine Zinkwanne. Wie sieht es wohl mit so einem Teich im Winter aus?

Nina von Sukhi.de
4 months ago · Reply

Das ist einfach eine tolle Idee für einen kleinen Balkon oder eine kleine Terrasse :) Finden wir echt total schön! Danke fürs teilen ✨ Ganz liebe Grüße, Nina von Sukhi.de

Julia von "Mach mal"
3 months ago · Reply

Wow, sieht richtig gut aus! Und nimmt selbst auf einem kleineren Balkon echt nicht viel Platz weg. Vielleicht hast du ja Lust mit diesem Projekt an unserem aktuellen Wettbewerb “Mach mal Ferien” teilzunehmen. Zu gewinnen gibt es unter anderen einen Gutschein in Höhe von 250 Euro für den Paulmann-Shop, ein Paket aus dem Umzugssortiment von wolfcraft, eine Mobile Werkzeugbox von Stanley Black + Decker und vieles mehr! Mehr Infos findest du hier:
https://www.mach-mal.de/wettbewerb/22/wettbewerb-mach-mal-ferien

Liebe Grüße, Julia von “Mach mal”

Carla
3 months ago · Reply

Ich liebäugel schon länger damit, mir einen Balkonteich zuzulegen, habe aber auch Bedenken, wenn das Wasser im Winter zufriert. Mit Teichen habe ich eben gar keine Erfahrung. Wäre toll, wenn Du da ein Winter-Update geben könntest.

Anna
2 months ago · Reply

Was für eine schöne Idee. Jetzt ist der Sommer zwar vorbei, aber ich habe mir vorgenommen, meinen Balkon im nächsten Frühling auch endlich schön zu gestalten :)

Leagan Bebe Ieftin
2 months ago · Reply

Sehr schöner Teich. Ein interessanter und nützlicher Artikel

Leave a Reply to Leagan Bebe Ieftin Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Wenn Du kein Bot bist, löse diese kleine Aufgabe: *