DIY, Wohnen, Einrichten und Design aus Köln



Besser schlafen – meine Tipps für eine erholsame Nacht

Category : Tipps · (2) Comments November 23, 2016

[enthält Werbung]

Einen verdammt großen Teil unsere Lebenszeit verbringen wir im Bett. Der eine mehr, der andere weniger. Ich gehöre zu den Menschen, die gerne etwas mehr Zeit im Bett verbringen, vor allem morgens. Ja, ich bin ein Langschläfer.

Ehrlich gesagt, wäre ich viel zu gerne ein Frühaufsteher. Ich beneide Menschen, die morgens um 7 quietschfidel aus dem Bett springen. Oft vorgenommen, nur selten habe ich es geschafft früh aufzustehen. Klar, wenn es sein muss, kann ich das auch.

 

In letzter Zeit schaffe ich es aber immer häufiger mit dem frühen Aufstehen. Ich bin überzeugt, dass das Aufstehen trainiert werden kann. Dazu trägt ein erholsamer und ruhiger Schlaf einen wesentlichen Teil bei.

 

Geht es dir ähnlich wie mir? Dann sind meine Tipps für einen besseren Schlaf vielleicht auch was für dich.

 

 

schlaraffia-matratzentest-1

 

 

 

Ein aufgeräumtes Schlafzimmer

 

Für einen erholsamen Schlaf ist es unheimlich wichtig, sich in einer angenehmen Atmosphäre zu befinden. Dazu gehört ein aufgeräumtes Zimmer. Geht man Abends mit dem Blick auf allerlei herumliegende Dinge und den riesigen Wäscheberg ins Bett, verbreitet das Unruhe. Diese Unruhe begleitet uns mit in den Schlaf.

 

Auch zu viele unnötige Möbel und Deko können die nötige Ruhe stören. Lieber bei der Einrichtung auf das nötigste beschränken.

 

 

schlaraffia-matratzentest-4

 

 

 

Pflanzen sorgen für frische Luft

 

 

Mit sauberer und frischer Luft schläft es sich besser.

Pflanzen sehen nicht nur hübsch aus im Schlafzimmer, die richtigen Exemplare sorgen sogar für frische Luft und ein angenehmes Raumklima. Einige Pflanzen haben die besondere Eigenschaft, die Luft von Schadstoffen zu befreien.

Echte Schadstoffkiller und somit bestens für das Schlafzimmer geeignet sind die Zamioculcas, Aloe Vera und der Bogenhanf.

Zwar verbrauchen auch Pflanzen nachts Sauerstoff, aber in so geringen Menge, dass noch genug für uns übrig bleibt.

 

Aber Vorsicht: sollte die Blumenerde Schimmel aufweisen, besteht Gesundheitsgefahr!

 

 

 

 

schlaraffia-matratzentest-5

 

 

 

Die richtige Matratze

 

 

[enthält Werbung für Schlaraffia] Wer auf einer alten und durchgelegenen Matratze schläft, wird das tagsüber zu spüren bekommen. Die Gräten tun einem weh, der Rücken meldet sich auch häufiger zu Wort. Oft fühlt man sich morgens einfach wie gerädert. Da sollte man definitiv über eine neue Matratze nachdenken.

 

Mein Mann und ich haben bis vor einigen Wochen viele Jahre auf einer wirklich alten und sehr abgerockten Matratze geschlafen. Wie oft haben wir sie umgedreht, in der Hoffnung, dass sie doch noch ein Weile hält. Die Rückenschmerzen wurden aber immer häufiger und intensiver.

 

 

schlaraffia-matratzentest-7

 

 

Das Matratzengeschäft scheint in den letzten zwei Jahren enorm zu boomen, gefühlt jeden Monat erscheint ein neues Modell mit einem fancy Namen.

Wir haben uns dennoch für eine Matratze von einem Unternehmen entschieden, das schon mehr als 100 Jahre existiert. Die von Schlaraffia sollten ihr Handwerk also bestens verstehen.

 

Weil wir uns nicht genau sicher waren, ob wir lieber etwas härter oder weicher schlafen möchten, haben wir nun ein Modell, das uns beides bietet. Bei der Schlaraffia Smartline mit Taschenfederkern handelt es sich um eine Wendematratze. Denn auch 10-minütiges Probeliegen geben nicht wirklich Aufschluss über das Schlafverhalten.

 

Wir haben die Matratze nun einige Wochen in Gebrauch und haben uns nach mehreren Tests für die härtere Seite entschieden. Und ja, ich kann sagen, seitdem Schlafe ich wirklich besser.

 

 

 

schlaraffia-matratzentest-2

 

 

 

Wohlfühlatmosphäre schaffen

 

 

Um entspannt einschlafen zu können, muss man sich wohlfühlen. Dazu gehört gemütliche Bettwäsche, beruhigende Farben und wohltuendes Licht.

Auf grelle Farben und wilde Muster sollte im Schlafzimmer verzichtet werden. Am besten eignet sich tatsächlich ein gedämpftes Grün für die Wände im Schlafzimmer, das hat eine sehr beruhigende Wirkung auf das Gemüt.

 

Fernseher und Laptops sollten ebenfalls aus dem Schlafzimmer verbannt werden. Wer bei laufendem TV-Programm einschläft wird am nächsten Morgen wohl kaum erholt aufwachen.
Auch wenn es den meisten – mir auch – total schwerfällt, auch das Smartphone sollte nicht mit ans Bett genommen werden. Lieber vor dem schlafen gehen noch ein Buch lesen.

 

 

 

schlaraffia-matratzentest-8

 

 

Abendliche Rituale schaffen

 

 

Seit einiger Zeit versuche ich penibel darauf zu achten abends immer zur gleichen Zeit ins Bett zu gehen. Ein regelmäßiger Schlafrhythmus ist enorm wichtig für das allgemeine Wohlbefinden und auch die Leistungsfähigkeit.

Eine kleine App auf meinem iPhone erinnert mich jeden Abend daran, dass nun Schlafenszeit ist. Am Wochenende klappt das aber meistens nicht :-)

 

Ebenso sollte eine Stunde vor dem Schlafengehen nichts schweres mehr gegessen werden und auch der Fernseher sollte nicht mehr an sein. So kann der Körper schon langsam damit beginnen, etwas runterzufahren und man geht gleich viel entspannter ins Bett.

 

 

 

 

Viel mehr Tipps rund ums Schlafen findest du auch auf dem Blog von Schlaraffia!

 

 

 

 



(2) comments

Oh man.. eine neue Matratze wäre wirklich einfach mal fällig…
übrigens: geniale Bilder mit der Mieze.. ich wünschte unsere wäre so fotogen :)

Viele liebe Grüße

Franzy

Lisa
11 months ago · Reply

Hey hey!

Echt cool mit der Wendematratze…hab ich noch nie gehört.
Problematisch wirds halt, wenn der eine lieber weicher und der andere eher härter liegen wil;)
Jetzt ist es ja schon einige Monate her, liegt es sich immer noch gut? Und liegt ihr immer noch auf der harten Seite?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Wenn Du kein Bot bist, löse diese kleine Aufgabe: *